Der Projekttag „Abraham“ am letzten Schultag vor den Osterferien entführte die Kinder in die Welt des Orients. Die biblischen Gestalten Abraham und Sara traten selbst auf und nahmen die Kinder mit auf ihre spannende Lebensreise, die in unterschiedlichen Workshops für die Kinder erlebbar wurde.

Im Erzählzelt, am Lagerfeuer, beim Zubereiten von Speisen, beim Spinnen von Wolle, beim Träumen oder beim Singen von Liedern sowie beim Trommeln erfuhren die Kinder, was Abraham und Sara Spannendes erlebt hatten. Auch die Bedeutung Abrahams für den Islam, die im Koran deutlich wird, hatte ihren Platz.

Die zahlreichen Eltern, die ein wirklich beeindruckendes buntes orientalisches Fingerfoodbüffet für die Kinder vorbereitet hatten, haben allen eine besondere Freude gemacht. Viele Sterne, auf denen die Kinder ihre Wünsche und Hoffnungen heute zum Ausdruck bringen konnten, wurden in den abschließenden lebendigen Gottesdienst, der gemeinsam in der Turnhalle gefeiert wurde, eingebracht. Besonderer Dank für das Gelingen des Tages gilt den Vertretern der Kirchengemeinden Gemeindereferent Christoph Stracke, Pfarrer Ulrich Richter, dem Vorbereitungsteam der Fachkonferenz Religion und natürlich Ihnen als Eltern für die tolle Unterstützung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.